abenteuerfilme.com

Abenteuerfilme 1961

Abenteuerfilme aus dem Jahr 1961 in der Abenteuerfilme Chronik auf abenteuerfilme.com.



Cartouche, der Bandit

1961, Frankreich/Italien, mit Claudia Cardinale, Jean-Paul Belmondo und Odile Versois.
Frankreich im 18. Jahrhundert: Taschendieb Dominique treibt unter dem Namen Cartouche sein Unwesen. Mit seiner Frau Venus raubt er die Reichen aus und verschenkt seine Beute an die Armen. Als er einer anderen Frau schöne Augen macht, begibt er sich auf dünnes Eis.

Der Held von Attika

1961, Amerika/Italien, mit Don Burnett, Guy Williams und Liana Orfei.

Der nackte Reigen

1961, Amerika, mit Davec Decker, Dolores Carlos und Norman Casserly.

Die Abenteuer der Totenkopf-Piraten

1961, Frankreich/Italien, mit Don Megowan, Emma Danieli und Livio Lorenzon.

Die Verdammten der Meere

1961, Großbritannien, mit Peter Ustinov, Robert Ryan und Terence Stamp.
Verfilmung von Melvilles symbolischem Kurzroman: Der junge Matrose Billy Budd erschlägt 1797 auf einem englischen Kriegsschiff im Affekt einen schurkischen Offizier und wird dafür nach dem Kriegsgesetz hingerichtet, obwohl jedermann für ihn spricht.

El Cid (1961)

1961, Amerika/Italien, mit Charlton Heston, Raf Vallone und Sophia Loren.
Erzählt wird das Leben des EL CID genannten spanischen Adeligen Rodrigo Diaz de Bivar, eines Helden der spanischen Reconquista. Aufwendig inszenierte Schlachten, spektakuläre Turnierszenen, gedreht in Spanien und an mittelalterlichen Originalschauplätzen, sollen dabei dem...

Rächer der Meere

1961, Italien, mit Michèle Mercier, Richard Harrison und Roldano Lupi.

Rette sich, wer kann!

1961, Sowjetunion, mit Alexej Gribow, Jewgeni Leonow und Margarita Nasarowa.
Auf einem russischen Frachter gerät die aus Tigern und Löwen bestehende Decklast durch einen Affen in Freiheit. Ein beherztes Mädchen die Tiere wieder unter Kontrolle.

Taras Bulba

1961, Amerika, mit Sam Wanamaker, Tony Curtis und Yul Brunner.

Tim und Struppi und das Geheimnis vom goldenen Vlies

1961, Frankreich, mit Charles Vanel, Georges Wilson und Jean-Pierre Talbot.